Buntes neues Jahr

Nach einer kleinen Verschnaufpause, um das alte Jahr in Gedanken abzuschließen, habe ich Pläne für das neue gemacht. Es soll ein buntes Jahr werden, und bunt meine ich wirklich wörtlich.

Ich begann, alle Dinge rund um mein Hobby zu sichten, zu sortieren, zu organisieren und auch zu entsorgen. Nach mehr als zwanzig Jahren Patchwork hat sich da so einiges angesammelt, Stoffe, Anleitungen, Hefte, Bücher und jede Menge UFOs (unfertige Objekte). Das beginnt beim Top, was auf sein Quilting wartet, geht über halb fertige Nähprojekte und endet bei einer Blocksammlung, die noch erweitert werden muss, um irgendwann einen Quilt mit brauchbarer Größe zu ergeben.

Auch meine Stoffkisten muss ich überarbeiten, denn ich hebe fast alles auf bis hin zum kleinsten Schnipsel, von welchem  ich mich einfach nicht trennen kann.

Jetzt, nachdem fast alle Händler Preiserhöhungen bei Soffen und Zubehör ankündigen mussten, möchte ich mich darauf besinnen, den „alten“ Sachen eine Chance zu geben. Es steckt teilweise so viel Zeit und Stoff (und auch Geld) schon darin, dass es ein Jammer wäre, diese Dinge versauern zu lassen.

Ich habe mich entschieden, neben dem Ordnen auch ein Projekt abzuschließen, was Aufräumen und Hobby prima vereint, denn es ist ein „Stoff- Fresser“. Was ich vernäht habe, muss ich nicht mehr ordnen. Prima geeignet dafür ist der Quilt mit dem Namen „Spiderweb“ (Spinnennetz). Es begann vor ein Paar Jahren als Swap (Tausch) im Quilt- Glück- Forum. Etwa zehn Forums- Mitglieder nähten jeweils so viele Blöcke wie Teilnehmer, behielten einen davon und schickten die anderen an die Swap- Mum Ute Glück. Diese mischte alle Blöcke und schickte sie and die Absender zurück, so dass jede von jeder Teilnehmerin einen bekommt und damit eine Vielfalt an unterschiedlichen Stoffen. Ich nähte noch ein paar dazu, dann schlief das Projekt ein.

Und jetzt beginnt damit mein buntes Jahr. Ich möchte endlich, dass dieser schöne Quilt Gestalt annimmt. Er wird in der  Foundation Paper Piecing- Methode genäht. Hier ist mein Zwischenstand:

Ein Block hat das Endmaß 20cm. Momentan würde sich gerade mal ein Meter im Quadrat ergeben. Also habe ich noch eine Menge zu tun, bis ich die Blöcke zusammensetzen kann.

Die Zettel und Label, die man sehen kann, sind von den Swap- Mädels. Die lasse ich dran bis zum Vernähen, ich möchte sie vorher noch als Erinnerung archivieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.