Meine erste eigene Ausstellung

Ich bin richtig stolz! Meine eigene Ausstellung! Niemals hätte ich das für möglich gehalten, und ohne meine Freundin Carola wäre es vermutlich auch nie dazu gekommen.

Carola hat das ganze Management übernommen, hat Plakate drucken lassen, das Aufstellen der Ausstellungswände veranlasst, die Presse bestellt, eine Beschreibung der Ausstellung entwickelt und Flyer entworfen. Und heute hat sie mit beim Aufbauen geholfen, also ein Rundum- sorglos-Paket für mich gepackt!

Die Sparkasse hat mir freundlicher Weise Tafeln zur Verfügung gestellt, an welchen ich meine Quilts anbringen durfte und auch die Plakate finanziert, die nun in allen Geschäftsstellen hängen. Schön, dass man den „Volksschaffenden“ eine Möglichkeit gibt, eigene Werke in würdevollem Rahmen zu präsentieren.

Hier ist das Plakat zu sehen, welches die Ausstellung bewirbt:

Und nun die Fotos:

Passend zu Jahreszeit und der schönen Wunschbaum- Aktion (und dann noch in Sparkassen- Farbe  😉 ) hängt mein „Winter Wonderland“.

In unmittelbarer Nachbarschaft hat dieser kleine Weihnachtquilt seinen Platz gefunden.

Im hinteren Bereich findet man zwei Dreiergruppen mit den Quilts „French Braid“, dem „Triangle“ und dem „Birch Tree“.

Die andere Quiltgruppe sind der „796’er“, „Oma Rosa“ und der älteste Quilt der Ausstellung, mein“Erdbeerfeld“.

Keine Sorge, der „Rosa Mädchentraum“ hängt nicht schief, das sind nur meine Fotokünste….  :mrgreen:

Dann gibt es noch das „Frühlingserwachen“…

…und den kleinen „Häuserquilt“.

Der Text unter dem Quilt kann in folgendem Link nachgelesen werden:

Entree

Insgesamt 11 Quilts haben Platz gefunden und zeigen einen Querschnitt durch 20 Jahre Quilt- Leidenschaft. Ich hoffe, dass es den Besuchern gefällt.

Nochmals vielen Dank an meine Freundin Carola für alles, was sie hier für mich getan hat, ebenso ein Dankeschön an die Sparkasse, die mir diese Ausstellung ermöglicht hat.

Ein besonders großer Dank geht an meinen Mann, der mich nicht nur moralisch sehr unterstützt, sondern auch selbst Hand angelegt hat beim Zuschneiden der Leisten, auf welchen die Quilts befestigt wurden. Auch beim Transport und der Anbringung hat er geholfen. Vermutlich kann er die Wörter „Ausstellung“ und „Quilt“ nicht mehr hören. @Frank: Vielen Dank  für deine Geduld, deinen Rat mit deinem untrüglichen Blick für Form und Farbe und dafür, dass du das alles so mitmachst! Du bist der weltbeste Ehemann!

 

Der Flyer zur Ausstellung lässt sich hier ansehen:

Klick

Wer den Zeitungsartikel nachlesen möchte, kann auf den folgenden Link klicken.

Freies Wort 2.12.17

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Birch Tree Quilt fertig

Letzte Woche habe ich es endlich geschafft, der Birch Tree Quilt ist fertig. Ich musste mich sputen, denn er sollte unbedingt bis heute fertig werden.

Schon lange motiviert mich meine Freundin Carola, in der Hauptstelle der Kreissparkasse meines Heimatortes ein paar Quilts auszustellen. Anfangs hatte ich Bedenken. Aber Carolas Überzeugungskraft war größer, und heute was es nun soweit. Wir haben meine erste eigene Ausstellung aufgebaut. Später dazu mehr….

Und dort habe ich auch das Foto gemacht, da es bei diesem Wetter momentan sowieso schlecht ist, ein vernünftiges Foto zu knipsen.

Was war ich aufgeregt! Nun bin ich gespannt, ob es irgend ein Echo gibt. Schön wäre es, wenn es Leute gäbe, die auch diese Handarbeitstechnik lernen wollen. Ich würde ihnen dabei gerne zur Seite stehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Birch Tree Quilt

Lange schon habe ich den Wunsch, einen Birch- Tree- Quilt (birch tree = Birke) nach crazymom  zu nähen. Es ist ein prima Muster, um viele Reste (in erster Linie Streifen) zu „verwursten“. Obwohl die zusammengesetzten Streifen kunterbunt und nicht schwarz- weiß sind, erinnern sie doch an Birken. Aus diesem Grund hatte ich neulich dieses Streifen- Wirrwarr gezeigt:

Ich weiß, dieses Durcheinander sieht nicht wirklich ansprechend aus. Auch passen einzelne Stoffe so gar nicht zusammen. Aber in der Gesamtheit und in Kombination mit Uni- Stoffen passt alles wunderbar zueinander.

Inzwischen sind alle Böcke genäht und das Top ist auf der Longarm- Maschine gelandet. Ich habe lange über das Quilting nachgedacht. Im Original ist es ein Mäander- Muster. Das gefällt mir zwar gut, aber ich wollte etwas Moderneres. Dann dachte ich an eine Spirale, die dezentral beginnt und nach außen immer größer wird. Das hätte ich toll gefunden, aber das Muster wäre nur an meiner Bernina- Maschine, nicht an der Longarm zu nähen gewesen. Dafür habe ich im Moment aber zu viel Probleme mit Nacken und Schultern. Das ist eine Baustelle, die ich nach meinem Urlaub angehen werde!

Nun wird es ein modernes grafisches All- over-Muster. Ich glaube, das wird gut! Ein bisschen davon kann man links schon sehen.

Hier kann man bereits gut erkennen, wie der Quilt wird…  Auf jeden Fall knallig bunt.

Der Rückseitenstoff ist ein Schriftstoff. Da steht irgend eine Geschichte in englischer Sprache. Ich habe sogar das Wort „forest“ darin gefunden. Wie treffend!  😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar