Rosentäschchen

Inzwischen haben meine Diva (Bernina 830) und ich so allmählich Freundschaft geschlossen. Wir vertragen uns nicht immer, aber es wird besser. Als ich meine Maschine gebraucht erwarb, war ich noch nicht ganz sicher, ob ich die Stickfunktion oft nutzen werde. Es war alles das berühmte „Buch mit sieben Siegeln“, ich hatte keine Ahnung von Stickvlies, den richtigen Garnen, von Dateien und Musterkombinationen…. Ich kaufte sie vor allem wegen des großen Freiarms. Der hat sich auch längst bewährt!

Irgendwann sah ich mal einen Film über ITH- Dateien, also komplett im Quiltrahmen (In The Hoop) gefertigte Arbeiten. Und ich war total aus dem Häuschen. Sowas wollte ich auch! Ja, mit Handarbeit hat es nicht mehr so viel zu tun, aber wenn man „mal schnell“ eine Kleinigkeit als Geschenk oder Aufmerksamkeit braucht und eigentlich keine Zeit hat… Dafür ist es perfekt. Und Stoffe und Garne wählt man ja immer noch selber aus.  😉

Ich fand die süßen Stickdateien beim Stickbär, dem Online- Shop von Tatjana Hobrlant. Mit diesen wollte ich den Anfang machen! Und so sieht meine erste Kollektion aus:

Die Täschchen sind wirklich winzig, reichen vielleicht für einen Geldschein, einen Lippenstift, etwas Pflaster, mit etwas Glück passt eine Visitenkarte oder ein Tablettenblister rein….

Die kleinen Röschen sind zuckersüß und je nach verwendeter Farbe verändert sich der Gesamteindruck. Hier nochmal die gleiche Datei:

Oder eine etwas schlichtere Variante:

Und einmal mit einem hübschen Bogenrand:

Uns nochmal die gleiche Variante in anderer Farbkombination:

Der einzige Wermutstropfen sind die Druckknöpfe. Ich habe sie günstig bei Tchibo erstanden. Ein paar musste ich wegwerfen, sie sind beim montieren kaputt gegangen. Manche haben gar nicht gehalten. Schade! Ich weiß nicht, ob da Kam Snaps bessere Qualität aufweisen. Auch sind sie für die Täschchen fast ein  bisschen zu groß. Es wäre ärgerlich, wenn sie dem Beschenkten gleich um die Ohren fliegen.

Ich werde mich mal bei den Kam Snaps umsehen, da gibt es Knöpfe auch als Sternchen und Herzen. Mal sehen, welche Farben man noch miteinander kombinieren kann…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schon wieder Schulanfang…

Schon wieder Schulanfang…

…das war mein erster Gedanke, als ich mich entschied, für drei Erstklässler auch in diesem Jahr eine Stifterolle zu nähen. Bisher kamen sie immer gut an, daher sollen die Mäuse auch diesmal wieder eine bekommen. Wahnsinn, wie schnell so ein Jahr vergeht!

In diesem Jahr sind es zwei Mädels und ein Junge. Entsprechend fiel auch die Stoffauswahl aus, für den Jungen gibt es Fahrzeuge, für die Mädchen Blümchen auf Flanell in Pink und Orange.

Neu in diesem Jahr sind die gestickten Namen, das macht das Ganze noch etwas persönlicher. Lustiger Weise beginnen die Vornamen der Kinder alle mit einem „L“, nur zwei von ihnen sind verwandt.

Von innen sehen sie bis auf den unteren Streifen, in den die Stifte gesteckt werden, gleich aus. Diesmal ist ein goldener Stoff für den goldfarbenen Stift dabei, silbernen hatte ich leider nicht, daher der Stoff mit den silbernen Sternchen für den entsprechenden Stift. Der fällt zwar etwas aus dem Rahmen neben den ganzen Unis, doch ich denke, die Kinder mögen es trotzdem. Zunächst wollte ich das bei Lorenz weglassen, weil eher Mädels auf Glitzersachen stehen. Wenn er aber einen Seeräuber- Schatz malen möchte? Daher auch für ihn diese beiden Bonus- Farben.

Die Namen sind mit meiner Bernina 830 aufgegestickt, die Mädchen mit den kurzen Namen bekamen noch zwei Symbole dazu.

Der Verschluss ist ein Haargummi, der Knopf selbst bezogen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Kleiner Wal Arthur

Endlich regnet es! Man kann das Aufatmen des Gartens fast hören.

Und passend zum nassen Wetter stellt sich heute der freundliche Wal Arthur vor. Dieser kleine Fisch misst etwa 25 X 19cm und ist ein Geschenk an einen Neuankömmling.

Den kleinen Wal kann eine  winzige Hand ganz prima an der Schwanzflosse packen, oder auch an den flauschigen Seitenflossen. Ich habe ihn recht weich gestopft, falls der Kleine sich mal drauflegt.

Arthur lächelt freundlich. Die Augen sollten laut Anleitung mit einem Zick- Zack- Stich aufgestickt werden, die Ergebnisse meiner Übungen haben mir aber überhaupt nicht gefallen. Ein loser Knopf kam nicht in Frage, dass sich das Kind nicht daran verschluckt. Schließlich kam mir die Idee mit der Druckknopf- Oberseite. So dürfte nichts passieren.


Klar, die Proportionen stimmen mit einem echten Wal nicht überein, das macht die Figur aber gerade so niedlich, und die kleinen Hände haben etwas zum „Be- Greifen“! Es lassen sich verschiedene Stoffe und Formen fühlen. Und sicher kann man auch mal darauf kauen!  😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar