Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

Hallo liebe Besucher,

seid ihr gut ins neue Jahr gekommen? Ich hoffe es sehr für euch! Habt ihr auch ein paar gute Vorsätze? Ich schon! Ich möchte in diesem Jahr etwas mehr schaffen an meiner Nähmaschine, vor allem möchte ich abspecken, meine Kiste UFOS! Die soll unbedingt leichter werden.

Angespornt von einer Freundin, die jetzt im Januar alles dransetzt, einen im vergangenen Jahr begonnenen Weihnachts- Tischläufer fertig zu stellen, habe ich derzeit auch meine Advents- Näherei unter der Nadel. Es gehört schon ein wenig Überwindung dazu, jetzt, wo man frühlings- frische Farben sehen möchte, golden bedruckte Weihnachts- Stoffe zu verarbeiten. Aber, wie das Motto schon sagt: Nach dem Fest ist vor dem Fest! Und jetzt werden sie fertig gemacht! Basta!

Die Idee dazu entstand, weil ich das Mini- Lineal von „Sew Kind of Wonderful“ mal ausprobieren wollte, bevor ich mich an etwas Größeres aus der Vielzahl der Möglichkeiten, die diese Spezial- Lineale bieten, wage. Es ist in meinen Beispielen ja immer die gleiche Grundform, (etwa) ein Viertelkreis. Damit kann man ganz verschiedene Muster legen.

Das obere Muster um gut 90° gedreht (siehe auch die folgenden Bilder) zeigt stilisierte Tannen. Das zweite sind Ovale, das dritte (Fast-) Kreise. Bei den Kreisen stellte sich heraus, dass der Kreisbogen etwas flacher verläuft, so dass diese nicht ganz rund sind. Das ist aber okay.

Ihr seht, ich bin gerade dabei, den Rand umzunähen. Das ist eine prima Arbeit für abends vor dem Fernseher. Heute geht es damit noch weiter, bald zeige ich hier das Ergebnis mit allen dreien.

Bis dann….

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

„At the Park“ ist fertig

Das war eine wirklich längere Pause seit meiner letzten Veröffentlichung, die nicht unbemerkt blieb. Manchmal kommt einfach das Leben dazwischen, und die Zeit für das schönste Hobby der Welt fehlt. Gerade noch rechtzeitig vor dem Jahreswechsel wurde der Kinderquilt „At the Park“ fertig.

Mit Mann, Hund, Quilt und Fotoapparat machte ich mich auf den Weg zu einem unserer Lieblingsplätze mit einer wunderschönen Aussicht auf das Umland.

Die Wintersonne stand recht tief, bot aber genügend Licht für ein paar Fotos, die mein Mann für mich gemacht hat.

Durch die Sonne leuchten die Farben so schön, und das Quilting wird gut sichtbar. Die Rückseite aus Polarfleece ist moosgrün geworden.

Im Inneren steckt diesmal ein leichtes Baumwollvlies, das macht eine wunderbar plastische Struktur, richtig knuffig.

Die Motive sind wirklich zuckersüß!

Der Quilt ist etwa 1,32 x 1,45m groß.

Die Gesamtwirkung kann man hier sehr gut erkennen:

Wir haben uns beim Jäger mal den Hochstand „geborgt“.

Mit dem Letzten Bild verabschiede ich mich aus dem Quiltjahr 2019 und danke allen, die hier manchmal lesen und vor allem jenen, die einen Kommentar hier lassen. Ich freue mich immer wie ein Kind!

Wer die ersten Schritte dieses Quilts nochmal nachlesen will, kann das HIER und HIER tun! Aufmerksamen Betrachtern wird aufgefallen sein, dass ich die Streifenfolge an drei Ecken nochmal geändert habe. 😉

Bis bald im Quiltjahr 2020!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Sew Together Bag

Endlich! Endlich habe ich auch eine!

Das Schnittmuster schlummerte schon seit mindestens zwei Jahren in meinem Ordner im PC und wartete darauf, endlich umgesetzt zu werden. Den nötigen Schubs bekam ich von meiner Freundin Milda, die sich mittlerweile zum Sew- Together- Bag- Profi gemausert hat. Mit stolzen vier Exemplaren hat sie eine Menge Erfahrungen mit dem praktischen Täschchen und all den Tücken, die das Nähen mit sich bringt, gesammelt. Und nun hat sie dieses Wissen gerne mir und unserer gemeinsamen Freundin Tina geteilt.

Die Anleitung selbst ist in englischer Sprache und an manchen Stellen sehr knapp gehalten. Ich würde mir hier und da ein paar Fotos wünschen. Zum Glück gibt es gleich mehrere recht gute Videos bei Youtube für alle, die nicht das Glück haben, eine so erfahrene Lehrerin zu kennen.

Thüringen hat seit diesem Jahr einen neuen arbeitsfreien Feiertag, den Internationalen Kindertag, der am 20.9. gefeiert wird. Ein perfekter Tag zum Nähen! Wir trafen uns zu dritt in schöner Runde und machten den Tag kurzerhand zum Näh- Tag. Wir haben alle drei erwachsene Kinder und konnten den Tag ohne schlechtes Gewissen ganz und gar für uns nutzen. Von der Gastgeberin verwöhnt, die Nähmaschinen im sonnigen Wintergarten aufgebaut, mit einem inspirierenden Blick auf einen tollen japanischen Garten, ließ es sich gut nähen.

Was den Näh- Aufwand betrifft, habe ich mich ziemlich verschätzt! Es gibt sehr viele Einzelschritte, die alle umgesetzt werden wollen. Am Ende des Näh- Tages waren wir sehr weit gekommen, jedoch nicht ganz fertig geworden. Na ja, ein bisschen quatschen muss man ja schließlich auch…. 😉

Die abschließenden Schritte habe ich dann zu Hause noch vollbracht.

Konzipiert ist die Sew- Together- Bag zur Aufbewahrung von Näh- Utensilien wie Schere, Maßband, Nadeln, Rollschneider etc.

Durch die drei Innentaschen lässt sich das Zubehör sortieren, zwischen den Taschen ist zusätzlich Platz. Der lange Reißverschluss, der sich über die ganze Tasche bis zum Boden spannt, sorgt dafür, dass die Tasche nicht völlig aufklappt und der Inhalt herausfällt. Dabei entstehen auch zwei Bögen, die wie Griffe verwendet werden können.

Mein Exemplar werde ich etwas zweckentfremden und meinen Schmink- Kram darin aufbewahren. Bei anderen Kosmetik- Taschen, die nur ein oder zwei Mittelfächer haben, liegt das, was ich suche, immer ganz unten. In der Sew- Together- Bag wird nun alles sehr schön übersichtlich aufbewahrt!

Klar, dass die zweite in Planung ist, oder? 😀

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare