Gobelin- Crossbag

Sofort hat mich die Tasche auf dem  großen Titelbild der „Lena’s Patchwork Taschen“ von 03/2017 angesprochen. Mir gefielen auf Anhieb der Gobelin- Stoff und das Format. Ich liebe „Crossbags“, also Taschen, die man „über Kreuz“ tragen kann.

Nicht so ganz mein Fall war allerdings der Korkstoff in dieser Kombination. Ich fand die Zusammenstellung zu unruhig. Der Verschluss mit Karabiner sieht zwar hübsch aus, ich finde ihn in der Handhabung allerdings etwas umständlich. Daher habe ich mich für ein helles Kunstleder  (Kongo 2) von stoffe.de und Magnetknöpfe entschieden.

Was war ich froh, diesen wunderschönen Gobelin ebenfalls bei stoffe.de zu ergattern. Das Muster des Stoffes sieht wie Patchwork aus. Daher kommt wahrscheinlich meine Begeisterung. Auf meiner Suche habe ich noch andere Gobelins gefunden, welche mit Sternen und Dreiecken. Da habe ich gleich zugeschlagen und werde euch demnächst ein weiteres Modell aus dem Heft auf dieser Homepage zeigen.




Auch am Innenleben habe ich Veränderungen vorgenommen und ein doppeltes Innenfach sowie ein Band mit Karabiner, z.B. für einen Schlüssel, eingefügt. Für zusätzliche Stabilität habe ich an der Taschenklappe ein paar Quadrate gesteppt. Anders als in der Anleitung habe ich sie in den Taschenkörper eingenäht und nicht am Schluss aufgenäht.

Auch am Taschenträger habe ich mehrere Ergänzungen vorgenommen. Ich habe ihn nicht direkt in den Taschenkörper eingenäht, sondern mit zusätzlichen Schlaufen und Ringen versehen.

Das zerknautscht beim Tragen den Träger nicht so. Außerdem habe ich eine Schnalle eingefügt, dass man die Länge des Trägers variieren kann.

Wie in der Anleitung angegeben, habe ich auch ein Gurtband unterlegt. Das ist eine prima Idee! Es gibt dem Taschenträger Stabilität und ist ein echter Hingucker.

Aus diesem Band habe ich auch die kleine Schlaufe genäht, die die beiden Trägerteile, die durch die eingearbeitete Schnalle übereinander liegen, schön zusammen hält.

So sieht die „Cross Bag“ nun fertig aus. Sie ist schön leicht und stabil. Im Inneren ist die Schabrackeneinlage S320 vernäht. Ein tolles Material!

Nun musste ich mich schon wieder von der Tasche verabschieden. Sie war ein Geburtstagsgeschenk an die Freundin meines Sohnes. Ich hoffe, sie wird sie mögen!

Von der Größe her würde sogar ein A4- Ordner reinpassen. Also ist genügend Platz für allerlei Sachen.

Auch wenn ich einige Veränderungen vorgenommen habe, muss ich der Schöpferin dieses Modells ein Kompliment aussprechen. Die Anleitung ist gut nachvollziehbar und auch für Anfänger geeignet, das Modell ist praktisch in Größe und Form. Sicher lassen sich außer diesem schönen Gobelin die verschiedensten Materialien verwenden. Ich könnte mir auch Jeans- Stoff gut vorstellen.




Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Nummer Vier

Hallo, hier ist Vogel „Leni“. Es ist das vierte Vogelkissen, das ich nach der immer gleichen Anleitung nähe. Diesmal geht es an ein kleines Mädchen.

Noch ist die Kleine winzig. Ich hoffe, sie wird eines Tages Freude an ihrem Kissen haben. Es ist extra ohne Knöpfe oder andere Teile, die ein Kind verschlucken könnte, genäht und weich ausgestopft.





Diese Schnitt- Teile habe ich wie ein Quiltsandwich gearbeitet, da bekommt der Vogel mehr Stand und lässt sich schöner füllen. Die gequilteten Bögen sehen ein bisschen wie Federn aus.

Alle weiteren Informationen findet ihr HIER in einer meiner früheren Publikationen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Gute- Laune- Täschchen von Stoffwerk

Eine Freundin hat sich zum Geburtstag Kosmetik gewünscht. Und was liegt näher, als diese in einer Kosmetiktasche zu verschenken, statt eine übliche Geschenkverpackung zu nutzen. Meine Wahl fiel auf das „Gute- Laune- Täschchen“ von „Stoffwerk“.

Die Materialpackung erstand ich im letzten Jahr in Karlsruhe auf der „Nadelwelt“, wohin ich auch dieses Jahr am 5. Mai wieder fahren werde. Darauf freue ich mich jedes Jahr. Allerdings habe ich nicht die Stoffe der Materialpackung verwendet, das mache ich später einmal, sondern für meine Freundin diesen hübschen türkisen Stoff aus beschichteter Baumwolle ausgewählt. Innen befindet sich ein Uni. Der Reißverschluss ist ein Enlos-RV, am Schlitten habe ich eine kleine Quaste befestigt.

Die „Stoffwerk“- Schnitte sind pfiffig und gelingsicher. Die Täschchen haben etwas Besonderes, hier in diesem Fall die asymmetrische Form. Das sieht man von oben sehr schön:

Oder von der linken Seite:

Das Einzige, was mich ein bisschen gestört hat, sind die offenen Kanten, die man innen sehen kann, auch wenn meine Bernina einen schönen Zick- Zack- Stich hat. Das Ende des Reißverschlusses sieht irgendwie komisch aus. Daher habe ich aus dem Außenstoff einen Boden genäht, den ich mit dem dünnen Decovil I verstärkt habe. Die Unterseite habe ich zusätzlich mit Vliesofix „beschichtet“ und in die Tasche eingebügelt. Hoffentlich übersteht das auch eine Wäsche.

So ist der Boden schön stabil und das Täschchen kann mit den Geschenken befüllt werden.

Und wie heißt es immer? Ein schöner Rücken kann auch entzücken.  😉

Ich hoffe, sie wird es mögen. Bis bald!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar